Was gehört zur Erlebnispädagogik?

Stark vereinfacht kann man Erlebnispädagogik auf die Summe aus Ereignis (meist eine Outdoor-Aktivität) und Reflexion als Entwicklungsanstoß zusammenfassen.

 

Dabei ist die Vielfalt der Reflexionsmethoden als auch der (natursportlichen) Aktivitäten nahezu unendlich. Ich selbst biete in der Methodik einige Klassiker wie Bogenschießen, Kanufahren und Wildnisleben an, andere Evergreens dagegen nicht, da ich dafür nicht ausreichend ausgebildet bin, in meiner Gegend dazu keine Möglichkeit besteht oder ich die Methode schlicht nicht mag.

 

Für mich gehören zur Erlebnispädagogik unter anderem folgende Möglichkeiten, aber ständig entdecke ich neue und kann es kaum erwarten sie auszuprobieren. 

Kanu

Hier im Seekajak auf dem Loch Oich in Schottland. Aber ob daheim auf dem Neckar oder um die Toronto Islands - Paddeln ist für mich immer ein Erlebnis.

Wildnisleben

Feuer machen, Hütten bauen, schnitzen, draußen übernachten ... ob in der Wildnis vor der Haustür oder im fernen Finnland.

Bogenschießen

Bogenschießen fasziniert durch seine Ursprünglichkeit und bietet gleichzeitig viele Möglichkeiten für Spiel und Sport, Selbstwirksamkeit und Ankern lernen.


Einzelbetreuung

Ob Personal Coaching oder intensiv-pädagogische Einzelmaßnahme - immer wieder kann eine 1:1-Betreuung die beste Methode sein.

Entwicklung

Wir wachsen durch Herausforderungen, entwickeln ein gemeinsames Bewusst-sein in einer Gruppe oder lernen Verantwortung zu übernehmen oder abzugeben. Das finale Ziel der EP ist Entwicklung

Besinnung

Lagerfeuer und Mondschein über dem Hinttolanselkä - Zeit und Ruhe, um zu sich zu finden.


Orientierung

Ob mit Karte & Kompass, per GPS oder anhand der Sterne - Orientierung bietet viele erlebnispädagogische Möglich-keiten und dient natürlich auch der Sicherheit.

Reflexion

Der professionelle Unterschied zur reinen Freizeitgestaltung. Perspektiven-wechsel, Einblicke, Denkanstöße - durch die Reflexion eines Erlebnisses reflektieren wir uns selbst.

Canyoning

Schöner Sprung am Riou de Bollène, Südfrankreich. Toller Canyon, aber nur selten so hell und sonnig wie hier.


Tierbeobachtungen

Vom Wildschwein bis zur Legwespe - Tiere und Natur gehören zusammen.

Outdoor-Küche

Deftiges Stockbrot und Schoko-Bananen zum Dessert.

Erste Hilfe

Ob Zeckenbiss oder Schnitzverletzung - man muss sich draußen zu helfen wissen. Und für schwerere Verletzungen oder Vergiftungen gilt das erst recht.